Geschäftsführerabberufung ohne Mehrheitsbeschluss

Arbeitsrecht

Auch wenn die Abberufung eines Geschäftsführers grundsätzlich nur mit der satzungsmäßig vereinbarten Mehrheit möglich ist, so kann eine Abberufung ohne Mehrheitsbeschluss ausnahmsweise zulässig sein, wenn das Verhalten des Geschäftsführers

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.893 Beratungsanfragen

Danke für dei Abwicklung. Würde Ihre Kanzlei in Nürnberg ansässig sein wäre ein Klage abzuwägen.

Peter Schneidzik, Nürnberg

Ich war sehr skeptisch .... bin aber eines besseren belehrt worden. Vielen Dank !

Katrin Vieser, Freiburg