Zielgerichtetes Streben des Arbeitgebers nach Auflösung und der Beendigung des Arbeitsvertragsverhältnisses

Arbeitsrecht

Es kann das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers verletzen, wenn ein Arbeitgeber zielgerichtet nach der Auflösung und der Beendigung des Arbeitsvertragsverhältnisses strebt. Somit kann ein Anspruch auf Ersatz des hieraus resultierenden Schadens und Anspruch auf Schmerzensgeld entstehen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.359 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und qualifizierte Stellungnahme innerhalb 24 Stunden unter Angabe von Gerichtsurteilen in ähnlich gelagerten Fällen. Zeigt Handlungs ...

Reinhard Dust, Egestorf

Ich bedanke mich recht herzlich für die schnelle und kompetente Beratung. Sie haben uns sehr geholfen.

Verifizierter Mandant