Beim Einsatz als Springer hat der Betriebsrat ein Wörtchen mitzureden ...

Arbeitsrecht

War ein Arbeitnehmer bislang immer nur in einem bestimmten, eng definierten Arbeitsbereich tätig und soll diesem ein Arbeitsplatz als Springer zugewiesen werden, so stellt dies nach Ansicht des LAG einen neuen Arbeitsbereich dar. Dies ist mitbestimmungspflichtig. Hat der Arbeitgeber die Maßnahme ohne die erforderliche Zustimmung des Betriebsrates durchgeführt, so kann der Betriebsrat die Aufhebung der personellen Maßnahme gerichtlich erwirken.

LAG Köln, 26.08.2010 - Az: 7 TaBV 64/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.067 Beratungsanfragen

Schnelle und verständliche Auskunft. Eine Nachfrage wurde im Rahmen der beratung beantwortet

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die sehr zügige Beratung und die Möglichkeit, auch mehrfach kostenlos Nachfragen zu stellen.

Verifizierter Mandant