Versetzung - Allgemeiner Unterlassungsanspruch des Betriebsrats?

Arbeitsrecht

Dem Betriebsrat steht kein allgemeiner, von den Voraussetzungen des § 23 Abs. 3 BetrVG unabhängiger Unterlassungsanspruch zur Seite, um eine gegen § 99 Abs. 1 Satz 1 BetrVG oder § 100 Abs. 2 BetrVG verstoßende personelle Einzelmaßnahme zu verhindern. Der Abwehranspruch zugunsten des Betriebsrates zielt auf die nachträgliche Beseitigung, nicht hingegen auf die vorbeugende Unterlassung der Störung.

BAG, 23.06.2009 - Az: 1 ABR 23/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.374 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und kompetente Beratung zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Dr. Jutta Waizenegger, Isny

Danke schnelle und gute Beratung

Wolfgang Gläßer, Dresden