Sozialplan - Anspruchsfälligkeit und ihre Durchsetzbarkeit

Arbeitsrecht

Der Sozialplan kann die Fälligkeit von Ansprüchen aus dem Sozialplan vorgeben, im Zweifel entstehen die Ansprüche mit dem Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Betrieb.

Gem. § 77 BetrVG ist eine vertragliche Aufhebung oder ein Verzicht auf die Ansprüche aus dem Sozialplan nur mit Betriebsratszustimmung möglich.

Die Ansprüche aus dem Sozialplan gehen als vermögenswertes Recht auf den Erben über. Ansprüche aus dem Sozialplan können vor den Arbeitsgerichten geltend gemacht werden.

Letzte Aktualisierung: 27.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.640 Beratungsanfragen

Sehr schnell und sehr kompetent. Auch Rückfragen wurden ausführlich beantwortet.Besten Dank

Sven Müller, Kornwestheim

Anfrage um 20:45 Uhr zur direkten Bearbeitung mit Kopie Überweisungsbestätigung gesendet Antwort am Folgetag um 13:20 Uhr Auf Rückfrage per Mail i ...

T. Wirth, Siegburg