ILO-Arbeitsmarktstatistik Juni 2005

Arbeitsrecht

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist die Zahl der Erwerbstätigen im Juni 2005 gegenüber dem Vormonat saisonbedingt um rund 50 000 Personen (+ 0,1%) gestiegen. Die Zahl der Erwerbslosen sank um 200 000 (- 4,9%) und unterschritt damit erstmals in diesem Jahr 4 Millionen.

Nach vorläufigen Berechnungen lag die Zahl der Erwerbstätigen mit Wohnort in Deutschland im Juni 2005 bei 38,79 Millionen Personen. Das waren 22 000 Arbeitskräfte (+ 0,1%) mehr als ein Jahr zuvor. Die Erwerbstätigenquote als Anteil der Erwerbstätigen an der Gesamtbevölkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren betrug 68,0% und war somit um 0,2 Prozentpunkte niedriger als im Juni 2004.

Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausschaltung der üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, hat sich die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland im Juni 2005 gegenüber dem Vormonat nicht verändert.

Die Zahl der Erwerbslosen lag nach Ergebnissen der Telefonerhebung "Arbeitsmarkt in Deutschland" des Statistischen Bundesamtes im Juni 2005 bei 3,86 Millionen und somit um 200 000 (- 4,9%) niedriger als im Mai. Die Erwerbslosenquote, gemessen als Anteil der Erwerbslosen an den Erwerbspersonen insgesamt, lag im Juni bei 9,1% (saisonbereinigt 9,2%). Während in allen anderen betrachteten Bevölkerungsgruppen die Erwerbslosigkeit abnahm, verharrte die Erwerbslosenquote junger Personen unter 25 Jahren bei 16,7%.

Die gemäß der Definition der International Labour Organization (ILO) ermittelte Erwerbslosenzahl lag im Juni um 840 000 unter der von der Bundesagentur für Arbeit im selben Monat registrierten Arbeitslosigkeit nach dem Sozialgesetzbuch (4,70 Millionen). Dabei waren 51,7% der Personen, die in der Telefonerhebung angaben, arbeitslos registriert zu sein, gleichzeitig erwerbslos im Sinne des ILO-Konzeptes. Dieser Anteil ist in den vergangenen Monaten seit einem Höchststand im Februar (59,5%) deutlich gesunken. Hingegen waren im Juni 48,3% der registrierten Arbeitslosen nach dem ILO-Konzept nicht erwerbslos. Gründe dafür können sein, dass diese Personen neben der Arbeitsuche einer Erwerbstätigkeit nachgegangen waren oder in den letzten vier Wochen vor der Befragung keine konkreten eigenen Suchschritte unternommen hatten oder angaben, derzeit nicht zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bereit zu sein.

Ergebnisse zum zweiten Quartal 2005 sowie weitere Monatszahlen einschließlich der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland (Inlandskonzept) können im Internet abgerufen werden unter http://www.destatis.de/themen/d/thm_erwerbs.php.

Über die Erstberechnung der Erwerbstätigen für den Berichtsmonat Juni 2005 hinaus wurden auch die bisher veröffentlichen monatlichen und vierteljährlichen Ergebnisse zur Erwerbstätigkeit im Rahmen der turnusmäßigen Überarbeitung der Volkswirtschaftlichen
Gesamtrechnungen für die Jahre ab 2001 neu berechnet. Hierbei wurden alle zum jetzigen Berechnungszeitpunkt zusätzlich verfügbaren erwerbsstatistischen Quellen in die Erwerbstätigenrechnung mit einbezogen. Gegenüber der letzten Veröffentlichung führte die Neuberechnung zu einer geringfügigen Niveaukorrektur der Erwerbstätigenzahlen, wobei die bisherigen Aussagen über den Verlauf der Erwerbstätigkeit bis Dezember 2004 im Wesentlichen unverändert blieben.

Die neu berechneten Quartals- und Jahresergebnisse über die Erwerbstätigkeit nach Wirtschaftszweigen für die Jahre 2001 bis 2004 werden zusammen mit den detaillierten Erwerbstätigenangaben für das zweite Quartal 2005 am 18. August 2005 veröffentlicht.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.888 Beratungsanfragen

Danke für die Beratung

Verifzierter Rechtssuchender

In meinem Fall brauchte ich eine schnelle Beratung und sie kam auch. Mir blieb Zeit mich vorzubereiten und weitere Schritte einzuleiten.

Verifzierter Rechtssuchender