2003: 1,0% weniger Erwerbstätige als ein Jahr zuvor

Arbeitsrecht

Die Bundesanstalt für Arbeit heißt ab 1. Januar 2004 Bundesagentur für Arbeit. Die bisherigen Arbeitsämter heißen ab sofort Agenturen für Arbeit, und aus den Landesarbeitsämtern werden Regionaldirektionen.
Die sichtbare Umsetzung der Umbenennung wird schrittweise erfolgen. In den ersten Monaten dieses Jahres werden auf Broschüren, Merkblättern und Informationsschriften vielfach noch die alten Namen eingesetzt. Um keine unnötigen Kosten zu verursachen, werden die vorhandenen Publikationen verbraucht und erst beim Nachdruck die neuen Namen verwendet. Auch die Beschilderung der Arbeitsämter - der künftigen Agenturen für Arbeit - wird zu einem späteren Zeitpunkt sukzessive geändert.

Quelle: PM Bundesanstalt für Arbeit

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 110.187 Beratungsanfragen

Ich bin sehr dankbar für die klare und verständliche Beratung.

Arun Mathur, Oberhausen-Sterkrade

Ich bin mit der gelieferten Beratung vollkommen zufrieden; sehr schnell bei Rückfragen und sehr zügig und umfassend in der Beantwortung der Rechts ...

Jürgen Nemack, Holzwickede