Gehälter steigen um 2,3 Prozent / Akademiker-Gehaltstarifvertrag für 2003 abgeschlossen

Arbeitsrecht

Akademiker mit einem naturwissenschaftlichen oder technischen Hochschulabschluss in der chemischen Industrie erhalten für das zweite Beschäftigungsjahr mehr Gehalt. Diplomierte Angestellte beziehen jetzt ein Jahreseinkommen von 46.550 Euro, promovierte Angestellte von 54.250 Euro.
Darauf einigten sich am 2. Juni 2003 der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwölf Monaten.
Mit diesem moderaten Abschluss wollen die beiden Tarifvertragsparteien Einstellungen von jungen Hochschulabsolventen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ermöglichen.
Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge wie bisher zwischen dem Arbeitgeber und den Angestellten frei vereinbart werden.

Quelle: PM des VAA

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 100.010 Beratungsanfragen

Ich war angenehm ueberrasched, da ich nicht mit so einer schnellen und hoch qualitativen Antwort gerechnet hatte.

Udo Stadtsbuchler, San Pedro de Alcantara

Einen Beratungspreis zu bewerten, finde ich schwierig. Nach Ihrem Kostenvoranschlag habe ich entschieden, dass es mir den Preis wert ist. Daher fa ...

Verifzierter Mandant