Statistisches Bundesamt: 1. Quartal 2003: Beschäftigungsabbau trifft Frauen weniger stark

Arbeitsrecht

Im ersten Quartal 2003 hatten nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes von den rund 37,9 Mill. Erwerbstätigen 20,2 Mill. Männer und 17,7 Mill. Frauen ihren Arbeitsort in Deutschland. Dabei waren vom Rückgang der Erwerbstätigkeit im Vorjahresvergleich um 481 000 Personen (- 1,3%) mehr Männer als Frauen betroffen.

Die Zahl der erwerbstätigen Männer nahm im ersten Quartal 2003 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 354 000 Personen oder 1,7% ab, während sich die der weiblichen Erwerbstätigen vergleichsweise moderat um 127 000 Personen oder 0,7% verminderte. Dementsprechend stieg der Anteil der Frauen an allen Erwerbstätigen in Deutschland weiter auf 46,7% im ersten Quartal 2003 an. Im Vergleich dazu lag der Frauenanteil an den Erwerbstätigen 1995 und 2000 noch bei 43,2% bzw. 45,4% (jeweils im ersten Quartal).

Unterschiedlich entwickelte sich die Erwerbstätigkeit von Männern und Frauen im ersten Quartal 2003 auch in sektoraler Betrachtung: Im Dienstleistungssektor (Handel, Gastgewerbe, Verkehr und sonstige Dienstleistungen), in dem Frauen traditionell einen überdurchschnittlich hohen Anteil an allen Erwerbstätigen haben (55,2%), fielen die Beschäftigungsverluste gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal für die weiblichen Erwerbstätigen mit 10 000 Personen (- 0,1%) deutlich geringer aus als für die Männer mit 52 000 Personen (- 0,4%).

Erheblich weniger Erwerbstätige sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen im Vorjahresvergleich gab es in allen übrigen Wirtschaftsbereichen. Am stärksten fielen die relativen Beschäftigungsverluste im ersten Quartal 2003 dabei im Baugewerbe aus (Männer: - 7,1%, Frauen: - 8,4%), gefolgt vom Produzierenden Gewerbe (Männer: - 2,6%, Frauen: - 3,3%) und von der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (Männer: - 0,1%, Frauen: - 2,5%).

Erstmals mit dieser Veröffentlichung und künftig regelmäßig stellt das Statistische Bundesamt nach dem Geschlecht gegliederte Quartalsergebnisse zur Erwerbstätigkeit im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen bereit.

Die hier dargestellten Erwerbstätigenzahlen für die Gesamtwirtschaft sind gegenüber den Pressemitteilungen des Statistischen Bundesamtes vom 13. und 20. Mai 2003 unverändert.

Detailliertere Daten der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen zur Erwerbstätigkeit können ebenfalls im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes direkt unter http://www.destatis.de/themen/d/thm_erwerbs.htm abgerufen werden.

            Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland 1)
 

                        Land-      Produ-
            Er-         und        zie-                   Dienst-
Jahr,       werbs-      Forst-     rendes       Bau-      lei-
Viertel-    tätige      wirt-      Gewerbe      ge-       stungs-
jahr        insge-      schaft,    ohne         werbe     berei-
            samt        Fische-    Bau-                   che 2)
                        rei        gewerbe
 

                             Personen in 1 000
 

                                Insgesamt
 

2001       38 917         960       8 534       2 589     26 836
2002       38 688         955       8 355       2 425     26 953
 

2002 1.Vj  38 394         912       8 348       2 375     26 759
     2.Vj  38 719         965       8 369       2 443     26 942
     3.Vj  38 761         981       8 347       2 468     26 965
     4.Vj  38 875         961       8 353       2 417     27 144
 

2003 1.Vj  37 913         900       8 115       2 201     26 697
 

                               Männer
 

2001       21 011         624       6 074       2 211     12 102
2002       20 738         624       5 962       2 071     12 081
 

2002 1.Vj  20 574         594       5 946       2 020     12 014
     2.Vj  20 789         631       5 974       2 083     12 101
     3.Vj  20 806         642       5 961       2 112     12 091
     4.Vj  20 784         629       5 965       2 072     12 118
 

2003 1.Vj  20 220         590       5 792       1 876     11 962
 

                               Frauen
 

2001       17 906         336       2 460         378     14 732
2002       17 950         331       2 393         354     14 872
 

2002 1.Vj  17 820         318       2 402         355     14 745
     2.Vj  17 930         334       2 395         360     14 841
     3.Vj  17 955         339       2 386         356     14 874
     4.Vj  18 091         332       2 388         345     15 026
 

2003 1.Vj  17 693         310       2 323         325     14 735

1) Für Erwerbstätige: Jahres- bzw. Quartalsdurchschnitte.
2) Handel, Gastgewerbe und Verkehr, Finanzierung, Vermietung und
Unternehmensdienstleister, öffentliche und private Dienstleister.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.505 Beratungsanfragen

sehr zu empfehlen

Verifzierter Rechtssuchender

Trotz anfänglicher Skepsis über eine Rechtsberatung im Onlineportal wurde ich hier in vollem Umfang eines besseren belehrt.
Die Anfrage war ...

Peter Rompf, Burscheid