Statistisches Bundesamt: Verdienste in der Industrie im Januar 2003: + 3,3% zum Vorjahr

Arbeitsrecht

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verdienten die vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe im Januar 2003 durchschnittlich brutto 2 855 Euro, das waren 3,3% mehr als im Januar 2002. Der Verbraucherpreisindex erhöhte sich in diesem Zeitraum um 1,1%.

Die Angestellten verdienten im Januar 2003 durchschnittlich 3 688 Euro (+3,5%), die Arbeiter und Arbeiterinnen 2 396 Euro (+2,7%). Dabei blieben die bezahlten Wochenstunden der Arbeiter und Arbeiterinnen gegenüber Januar 2002 mit 37,3 Stunden nahezu unverändert (- 0,2%).

Im Dienstleistungsbereich (Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe), in dem nur Angestellte erfasst werden, lagen die Bruttomonatsverdienste im Januar 2003 mit 2 652 Euro im Handel und 3 234 Euro im Kredit- und Versicherungsgewerbe - wie auch in den vorangegangenen Berichtsmonaten - niedriger als bei den Angestellten im Produzierenden Gewerbe. Sowohl im Handel als auch im Kredit- und Versicherungsgewerbe nahmen die Angestelltenverdienste gegenüber Januar 2002 um 2,9% zu.

Durchschnittliche Bruttomonatsverdienste
vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer/-innen
in Deutschland
(ohne Berlin)
im Januar 2003 1)


 
Wirtschaftsbereich / Arbeitnehmergruppe Insgesamt Männer Frauen Verdienstabstand in % der Männerverdienste
Januar 2003 Veränderung zum Vorjahr Januar 2003 Veränderung zum Vorjahr Januar 2003 Veränderung zum Vorjahr Januar 2003 Veränderung zum Vorjahr
Euro % Euro % Euro % Euro %
Produzierendes Gewerbe2)
Arbeitnehmer 2 855 3,3 2 966 3,3 2 365 3,4 601 20,3
Arbeiter 2 396 2,7 2 482 2,7 1 859 2,6 623 25,1
Angestellte 3 688 3,5 4 005 3,4 2 833 3,4 1 172 29,3
Handel
Angestellte 2 652 2,9 3 003 2,8 2 178 2,1 825 27,5
Kredit- und Versicherungsgewerbe
Angestellte 3 234 2,9 3 621 2,4 2 796 2,7 825 22,8

1) Für Berlin liegen noch keine Ergebnisse vor.
2) Ohne Handwerk im Verarbeitenden Gewerbe und ohne Ausbaugewerbe.

Quelle: PM des Statistischen Bundesamtes

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 98.158 Beratungsanfragen

Innerhalb der angekündigten 24 Stunden lag das Angebot vor. Die schriftliche Bewertung der Fragestellungen kam über Nacht, war umfassend, klar und ...

Verifzierter Mandant

Ich habe lange gezögert, mein Problem einem Rechtsanwalt zu übergeben, unter anderem aus Angst vor den entstehenden Kosten und einer grundsätzlich ...

Sabine Kierblewski, Ungarn