Tarifliche Monatsgehälter 2004 um 2,0% höher als im Vorjahr

Arbeitsrecht

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Jahr 2004 um 2,0% höher als vor Jahresfrist. Im gleichen Maße (+ 2,0%) erhöhten sich die tariflichen Wochenlöhne der Arbeiter.

Überdurchschnittlich gestiegen sind die tariflichen Monatsgehälter bei den Eisenbahnen (+ 3,6%), im Textilgewerbe (+ 2,7%), im Fahrzeugbau (+ 2,5%), in der Herstellung von Metallerzeugnissen sowie im Kreditgewerbe und bei den Gebietskörperschaften (jeweils + 2,4%). Im Handel erhöhten sich die Gehälter um 2,0%.

Der Index der tariflichen Wochenlöhne der Arbeiter lag im Produzierenden Gewerbe um 2,1%, im Handel um 1,8% und bei den Gebietskörperschaften um 1,7% über dem Stand von 2003. Das Friseurgewerbe (+ 1,2%) wies eine unterdurchschnittliche Zuwachsrate aus.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.888 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und kompetente Beratung. Nochmals ganz herzlichen Dank. Ich bin sehr zufrieden.

Verifzierter Rechtssuchender

Sehr schnell und sehr kompetent. Auch Rückfragen wurden ausführlich beantwortet.Besten Dank

Sven Müller, Kornwestheim