Vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer verdienten 2003 rund 38 900 Euro

Arbeitsrecht

Die Bruttojahresverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/- innen im Produzierenden Gewerbe, Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe waren im Jahr 2003 mit durchschnittlich 38 866 Euro um 2,4% höher als 2002. Dies ist ein Ergebnis der Lohnstatistik des Statistischen Bundesamtes. Im früheren Bundesgebiet stiegen die Bruttojahresverdienste um 2,3% auf 40 098 Euro, in den neuen Ländern und Berlin-Ost um 2,3% auf 28 580 Euro. Damit lagen die Ost- Verdienste im Jahr 2003 bei rund 71% des Niveaus im früheren Bundesgebiet.
Vollzeitbeschäftigte Frauen verdienten 2003 in Deutschland in den genannten Wirtschaftsbereichen durchschnittlich 32 335 Euro und damit fast 9 000 Euro weniger als vollzeitbeschäftigte Männer (41 014 Euro). Dieser Abstand gilt auch für das frühere Bundesgebiet. In den neuen Ländern und Berlin-Ost war er mit gut 3 000 Euro deutlich weniger ausgeprägt.
Im Produzierenden Gewerbe in Deutschland ist der durchschnittliche Bruttojahresverdienst der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im Jahr 2003 gegenüber dem Vorjahr um 2,6% auf 38 784 Euro gestiegen. Die Angestelltengehälter im Produzierenden Gewerbe nahmen etwas stärker zu als die Arbeiterlöhne (+ 2,6% gegenüber +2,2%); in den neuen Ländern und Berlin-Ost war dieser Unterschied deutlich größer (+ 2,7% gegenüber + 1,3%).
Im Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe erhöhten sich die Angestelltenverdienste in Deutschland um 1,8% auf 39 100 Euro und im früheren Bundesgebiet um 1,7% auf 40 173 Euro. Im Osten dagegen stiegen die Verdienste um 2,8% auf 29 836 Euro und liegen damit bei gut 74% der Verdienste im Westen.
Als Bruttojahresverdienste oder Verdienste werden hier die jahresdurchschnittlichen Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer bezeichnet. Eingeschlossen sind alle regelmäßigen und unregelmäßigen Zahlungen für geleistete Arbeit - also auch Weihnachtsgeld oder Leistungsprämien - und zwar vor Abzug der Arbeitnehmersozialbeiträge und der Lohnsteuer. Nicht enthalten sind die Arbeitgebersozialbeiträge. Erfasst werden die Verdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen im Produzierenden Gewerbe und die Verdienste der vollzeitbeschäftigten Angestellten im Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe. Verdienste von Teilzeitbeschäftigten und geringfügig Beschäftigten werden nicht erfragt.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.410 Beratungsanfragen

Alles bestens, danke.

Verifzierter Rechtssuchender

Bin sehr beeindruckt von der schnellen Bearbeitung meiner Fragen und würde jeder Zeit diese Online-Beratung wieder nutzen.

Verifzierter Rechtssuchender