Tarifliche Monatsgehälter Januar 2007: + 1,4% zum Januar 2006

Arbeitsrecht

Die tariflichen Monatsgehälter der Angestellten stiegen nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Januar 2007 um 1,4% gegenüber dem Vorjahresmonat. Bei den tariflichen Stundenlöhnen der Arbeiter betrug das Plus im gleichen Zeitraum 2,2%.

Die Verbraucherpreise in Deutschland stiegen im Januar 2007 gegenüber Januar 2006 um 1,6%.

In den einzelnen Branchen war die Entwicklung unterschiedlich. Überdurchschnittlich erhöhten sich beispielsweise die tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Maschinenbau (+ 2,9%), im Textilgewerbe (+ 2,2%), im Bekleidungsgewerbe (+ 1,8%) und bei der Energieversorgung (+ 1,6%). Keine Tariferhöhungen gab es dagegen in der Luftfahrt, bei den Eisenbahnen sowie bei Bund, Ländern und Gemeinden.

Einen überdurchschnittlichen Zuwachs der tariflichen Stundenlöhne der Arbeiter verzeichnete das Produzierende Gewerbe (+ 2,5%) und hier insbesondere das Verarbeitende Gewerbe (+ 3,2%).
Unterdurchschnittlich erhöhten sich die tariflichen Stundenlöhne im Baugewerbe (+ 0,8%) und bei der Wasserversorgung (+ 0,2%). Keine tariflichen Erhöhungen im Vergleich zum Januar 2006 gab es bei der Luftfahrt, den Eisenbahnen, dem Friseurgewerbe und bei Bund, Ländern und Gemeinden.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom Ratgeber WDR - polis

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 100.011 Beratungsanfragen

Sehr schnelle Kontaktaufnahme und Problemlösung, absolut zu empfehlen!

Dieter Jaschinski, Schönefeld

Super Sache Ihr Online-Beratungsangebot - Vielen Dank !

Verifzierter Mandant