Tarifliche Monatsgehälter Januar 2006: + 1,1% zum Januar 2005

Arbeitsrecht

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Januar 2006 um 1,1% höher als vor Jahresfrist. Die tariflichen Stundenlöhne der Arbeiter stiegen im gleichen Zeitraum um 1,0%. Damit fiel die Zunahme der Tarifverdienste in beiden Bereichen geringer aus als im vergleichbaren Vorjahresmonat (Januar 2005: + 1,5% bei den Angestellten; + 1,3% bei den Arbeitern).

Die Verbraucherpreise in Deutschland stiegen im Januar 2006 gegenüber Januar 2005 um 2,1%.

Überdurchschnittlich erhöhten sich die tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Wirtschaftsbereich Tabakverarbeitung (+ 3,6% gegenüber Januar 2005), beim sonstigen Fahrzeugbau (+ 2,7%), beim Stahl- und Leichtmetallbau (+ 2,3%), bei der Metallerzeugung und Metallbearbeitung sowie bei der Chemischen Industrie (jeweils + 2,2%). Geringere oder keine Tariferhöhungen gab es beim Papier-, Verlags- und Druckgewerbe (+ 0,2%), bei der Wasserversorgung (+ 0,1%), beim Hoch- und Tiefbau sowie beim Versicherungsgewerbe (jeweils 0,0%).

Bei den Stundenlöhnen der Arbeiter war der stärkste Anstieg bei der Tabakverarbeitung (+ 3,2%), beim sonstigen Fahrzeugbau (+ 3,0%), der Chemischen Industrie (+ 2,4%) und beim Schiffbau (+ 2,3%) zu beobachten. Die geringsten oder keine Tariferhöhungen gab es bei den Stundenlöhnen im Papiergewerbe (+ 0,3%), beim Druckgewerbe und bei der Luftfahrt (jeweils 0,0%). Ein Rückgang der Tariflöhne war im Hoch- und Tiefbau (- 1,3%) zu verzeichnen.

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 109.805 Beratungsanfragen

Auch wenn man sich online selbst über vieles jedoch nicht alles informieren kann, ist es ein beruhigendes Gefühl die Bestätigung und zusätzliches ...

Marietta Thomas, Schifferstadt

Kann ich dieses Schreiben auch als Rechtsanwaltschreiben auf einen Briefbogen haben ??

Verifizierter Mandant