AnwaltOnline - Ihr Rechtsanwalt im Netz
Folgen Sie uns: AnwaltOnline RSS-Feed Twitter google+ facebook
 © 2000 -  AnwaltOnline

Auch bei Mäuseplage muss Miete gezahlt werden!

Im vorliegenden Fall hatte sich ein Mieter wiederholt über Mäuse beschwert - auch der Einsatz des Hausmeisters führte zu keiner Abhilfe, weiterhin gab es offene Mäuselöcher in der Küche. Der Mieter reagierte drastisch und stellte die Mietzahlung über zwei Monate hinweg vollständig ein. Der Vermieter reagierte ebenso entschieden und kündigte das Mietverhältnis wegen des Mietrückstands fristlos.
Die Sache landete schließlich vor Gericht, wo der Vermieter seine Haltung bestätigt fand. Die Kündigung war zulässig und angemessen, da der Mäusebefall allenfalls eine Minderung von 20% gerechtfertigt hätte - da der Mieter aber gar nichts gezahlt hatte, blieb er einen nicht unerheblichen Teil der Miete schuldig. Und genau dies berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung.
AG Frankfurt/Main - Az: 33 C 3260/11-93

Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von Radio PSR und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen

RSS-Feed zum Mietrecht  | Nach Oben